Herzlich willkommen

HOPPELFURT

Unsere Zuchttiere

Wir züchten Kaninchen in den Farben rot, rot-weiß, thüringer, japaner und dreifarbig.

Holländer und Punktschecken finden wir besonders schön. Auch blauäugige Kaninchen gefallen uns sehr gut.

Auf dieser Seite zeigen wir unsere Zuchttiere. Diese Tiere stehen nicht zum Verkauf. Die aktuellen Abgabetiere finden Sie unter "Abgabe-Nachwuchs" bzw. "Abgabe-Erwachsene".



Unsere Zucht-Mädels

Miss Wild

Zwergwidder wildgrau

Züchter : eigene Nachzucht

 

- zur Abgabe in den Ruhestand ab dem 15.8. - 

Lady Junior

Zwergwidder weiß Punktschecke 

Züchter : eigene Nachzucht

Lala

Zwergwidder wildgrau WO 

Züchter : eigene Nachzucht

Melba

Zwergwidder havanna-creme-japaner

Züchter : eigene Nachzucht

Feli

Zwergwidder wildgrau HOL

Züchter : eigene Nachzucht

Lucy

Zwergwidder weiß BA m. Japanerzeichnung

Züchter : eigene Nachzucht

Romy

Zwergwidder Punktschecke schwarz BA

Züchter : eigene Nachzucht

Paula

Zwergwidder havanna HOL

Züchter : K. Funke


Unsere Zucht-Jungs


Kalif

Zwergwidder Satin sallander

Züchter : K. Funke

Sammy

Zwergwidder havanna-creme-japaner

Züchter : K. Funke

 

Sammy wohnt derzeit bei einer Züchterkollegin und kommt nach dem Umbauarbeiten zu uns zurück.


Unsere Kastraten


Robbie von Hoppelfurt

Zwergwidder thüringer-weiß WO

geb. Oktober 2019

Züchter : eigene Nachzucht

Emil von Hoppelfurt

Zwergwidder weiß (rhön)

geb. Oktober 2019

Züchter : eigene Nachzucht

Joe Black von Hoppelfurt

Zwergwidder schwarz

geb. Dezember 2019

Züchter : eigene Nachzucht

Infos zu den Rassen:

ZWERGWIDDER 

Geschichte

Die Zwergwidder stammen ursprünglich aus den Niederlanden, 1964 wurden sie zum ersten Mal öffentlich gezeigt und 1973 in Deutschland als "Widderzwerge" anerkannt, 2003 dann in Zwergwidder umbenannt. Durch ihren ruhigen, genügsamen Charakter eignen sie sich auch hervorragend als Heimtier für Kinder.

Gewicht und Körperbau

Zwergwidder sind etwas größer als die anderen Zwergrassen. Sie weisen ein Normalgewicht von über 1,4 kg bis 1,9 kg auf, bei einem Mindestgewicht von 1,2 kg und einem Höchstgewicht von 2 kg. Der Körper ist kurz, gedrungen und breitschultrig. Der Kopf soll einen ausgeprägten Widdertypus aufweisen, mit kurzer Schnauze, breiter Stirn, starken Kinnbacken und Ramsnase. Die Ohren des Zwergwidders werden als Behang bezeichnet. Sie sollen fleischig und abgerundet sein, bei einer Ideallänge von zusammen 24 - 28 cm, und hängen schlaff zu beiden Seiten des Kopfes herab. In der Kopfmitte bilden sie charakteristische Erhebungen, die als Krone bezeichnet werden.

NEDERLANDSE HANGOOR DWERG (NHD)

Geschichte

Der Nederlandse Hangoor Dwerg (NHD) besteht seit über 30 Jahren und entstand aus einer Verpaarung zwischen Deutschem Widder und Hermelinkaninchen. Nach einer Reihe von Jahren war ein Miniatur-Deutscher Widder entstanden, der zu der Zeit dem heutigen NHD wenig ähnelte.

Körperbau

Die Tiere werden nach dem Standard des Nederlandse Konijnenfokker Bond (Niederländische Kaninchenzüchter Bund) gezüchtet, worin beschrieben wird, wie der NHD aussehen soll.

Nach diesem Standard sollen die Tiere einen kurzen, gedrungen Typ mit einer gut abgerundeten Hinterseite (dies nennt man die Hinterpartie) haben. Das Gewicht liegt zwischen mindestens 1150 Gramm bis höchstens 1650 Gramm. Die Vorderläufe sollen kräftig sein und das Fellhaar ist schön glatt. Der Kopf soll möglichst eine schöne dicke und runde Form haben und die Ohren, die zwischen 21 und 26 cm lang sein dürfen, sollen straff entlang des Kopfes hängen, mit der Schaalöffnung nach innen, ohne Falten. Die Ohren sind löffelförmig und an den Enden abgerundet. Fernerhin sind Anforderungen gestellt an die Farbe und Zeichnung bei gescheckten Tieren.

Anerkannte Farben:

Grau - Perlfeh- Eisengrau – Blaugrau- Schwarz- Blau- Seperator- Thüringer- Weiss- Siam Gelb- Braun Marder- Dunkel Braun Marder- Siam Blau- Sallander- Chinchilla (vorläufig anerkannt) – Russenfarbig (vorläufig anerkannt). Ferner gescheckt in den meisten vorher erwähnten Farben.