Widder


 

 ZUCHTTIERE ZWERGWIDDER UND NHD

 

Wir züchten Kaninchen in den Farben rot, rot-weiß, japaner oder dreifarbig. 

Besonders schön finden wir Tiere mit Blauen Augen, Blesse oder Holländerzeichnung.

Hier handelt es sich um unsere Zuchttiere. Diese Tiere stehen nicht zum Verkauf. Abgabetiere findet ihr unter "Zur Abgabe"

 

Infos zu den Rassen findet ihr auf dieser Seite ganz unten...

  Unsere Mädels:   Info
       
   

Candy

Zwergwidder thüringer-weiß
Punktschecke, 
Braune Augen

* 23. Januar 2013

Mutter : Bonita, ZwW thüringerfarbig 1 BA (eig. NZ)

Vater:   Titus, ZwW orange-weiß Punktschecke BA 

Züchter : eigene Nachzucht

       
   

Salsa

Zwergwidder orange mit schmaler weißer Blesse und wenig schwarze Stellen, Blaue Augen

* 13. Februar 2013

Mutter : Crema, ZwW creme-havanna-japaner (eig. NZ)

Vater:   Gigolo, ZwW orange HOL BA (eig. NZ)

Züchter : eigene Nachzucht

 

       
   

Angie

Zwergwidder japanerfarbig

* wahrsch. Ende 2012
Angie kam zu uns zurück, als sie ihren Partner verlor

Mutter : unbekannt

Vater:   unbekannt

Züchter : eigene Nachzucht

- zur Abgabe -

       
   

Estella

Zwergwidder isabell, breite Blesse
Blaue Augen

* 26. April 2013

Mutter : Bonita, ZwW thüringer 1 BA (eig. NZ)

Vater:   Caruso, ZwW sallander (eig. NZ)

Züchter : eigene Nachzucht

       
   

Henna

Zwergwidder orange, weißer Stern

* 21. April 2013

Mutter : Crema, ZwW creme-havanna-japaner (eig. NZ)

Vater:   Sam, ZwW orange (eig. NZ)

Züchter : eigene Nachzucht

       
   

Sakari

Zwergwidder, japaner, weiße Abzeichen

Blaue Augen

* 17. April 2013

Mutter : Ronja, ZwW cremejapaner (eig. NZ)

Vater:   Caruso, ZwW sallander (eig. NZ)

Züchter : eigene Nachzucht

       
   

Zwiebel

Zwergwidder japanerfarbig

* 19. August 2013

Mutter : Cherry, ZwW dreifarbig HOL BA (eig. NZ)

Vater:   unbekannt

Züchter : eigene Nachzucht

       
   

Arielle

Zwergwidder dunkeljapaner, weißer Stern

* 5. November 2013

Mutter : Cherry, ZwW dreifarbig HOL BA (eig. NZ)

Vater:   Faxe, ZwW rhönfarbig

Züchter : eigene Nachzucht

       
   

Kira

Zwergwidder thüringer, weiße Zeichnung

* 10. November 2013

Mutter : Kiwi, ZwW dreifarbig HOL BA (eig. NZ)

Vater:   Oskar, ZwW thüringer HOL BA

Züchter : eigene Nachzucht

       
   

Ella

Zwergwidder dunkeljapaner

* 3. Dezember 2013

Mutter : Ronja, ZwW japaner (eig. NZ)

Vater:   Faxe, ZwW rhönfarbig

Züchter : eigene Nachzucht

       
   

Mia

Zwergwidder havanna-creme HOL BA

* 21. Januar 2014

Mutter : Henna, ZwW orange (eig. NZ)

Vater:   Odin, ZwW havanna HOL BA

Züchter : eigene Nachzucht

       
   

Lola

Zwergwidder havanna HOL

* 21. Januar 2014

Mutter : Henna, ZwW orange (eig. NZ)

Vater:   Odin, ZwW havanna HOL BA

Züchter : eigene Nachzucht

 
 

 

Unsere Jungs Info
   

Odin von Jennys Nagerfarm

Zwergwidder havanna WO HT

* 30. September 2012

Mutter : unbekannt

Vater:    unbekannt

Züchter : %

   

Oskar von Nicoles Kampbunnys

NHD-Zwergwidder ST orange-weiß WO BA

*  21. Dezember 2012

Mutter : Nakita, NHD Satin, japaner m. weiß (G. Boekhoff)

Vater:    Charly, NHD-ZwW WO, havanna-japaner ST (T. Wintermeier)

Züchter : Jennifer Bülow

   

Obelix

Zwergwidder sallander mit weißer Blesse, BA

*  19. April 2013

Mutter : Florida, ZwW, helles japaner BA (eig. NZ)

Vater:    Harlekin, ZwW orange-weiß HOL BA 

Züchter : eigene Nachzucht

   

 

ZWERGWIDDER 

Geschichte
 
 
Die Zwergwidder stammen ursprünglich aus den Niederlanden, 1964 wurden sie zum ersten Mal öffentlich gezeigt und 1973 in Deutschland als "Widderzwerge" anerkannt, 2003 dann in Zwergwidder umbenannt. Durch ihren ruhigen, genügsamen Charakter eignen sie sich auch hervorragend als Heimtier für Kinder.
Gewicht und Körperbau
 
Zwergwidder sind etwas größer als die anderen Zwergrassen. Sie weisen ein Normalgewicht von über 1,4 kg bis 1,9 kg auf, bei einem Mindestgewicht von 1,2 kg und einem Höchstgewicht von 2 kg. Der Körper ist kurz, gedrungen und breitschultrig. Der Kopf soll einen ausgeprägten Widdertypus aufweisen, mit kurzer Schnauze, breiter Stirn, starken Kinnbacken und Ramsnase. Die Ohren des Zwergwidders werden als Behang bezeichnet. Sie sollen fleischig und abgerundet sein, bei einer Ideallänge von zusammen 24 - 28 cm, und hängen schlaff zu beiden Seiten des Kopfes herab. In der Kopfmitte bilden sie charakteristische Erhebungen, die als Krone bezeichnet werden.
 
 

DER LÖWENMÄHNENZWERGWIDDER

Das Gewicht des ausgewachsenen Löwenwidderzwerges beträgt 1,2 - 2,5 kg.  Ideal sind 1,5- 1,9 Kg. 

In Bau und Form sollen sie dem typischen Widder darstellen und dem Standard des Widderzwerges entsprechen. Sie sind kurz, gedrungen und dabei breit in der Schulter sowie mittelhoch. Dabei haben sie einen wuchtigen, von vorn bis hinten gleichmäßig breiten, kurzen Körper mit gut abgerundetem Becken sowie kurzen und kräftigem Nacken. Die Hinterpartie ist gut gerundet.  Die Läufe sind kurz und nicht zu fein. Die Rückenlinie ist schön geschwungen. 
Der Kopf ist ein deutlicher Rammskopf d.h. im Profil ist eine deutliche Wölbung an Stirn  und Nasenpartie. Außerdem ist der Kopf kurz, kräftig, ausgeprägt und mit breiter Schnauzenpartie sowie ausgeprägten Kinnbacken.  Im Vergleich zum Körper ist der Kopf wuchtig und auffällig . Bei Häsinnen ist der kopf etwas schnittiger. Sonst unterscheiden sich Häsin und Rammler aber nur sehr wenig.
Die Besonderheit der Widder sind Behang und Kronen. An den Ansätzen der Ohren befinden sich Wülste. Diese werden Kronen genannt. Die Ohren hängen hufeisenförmig vom Kopf herab. Die Schalenöffnungen sind nach ihnen gerichtet. Die Länge von Ohrspitze zu Ohrspitze sollte  zwischen 24- 28 cm betragen.
Das Fell ist dicht und weich . 
Das Langhaar ( Die Mähne) erstreckt sich von Stirn über Kronen bis Zwischen die Schulterblätter, sowie an den Backen. Es ist bis zu 10 cm lang. Das Haar  an der Vorderbrust ist ebenfalls länger und  kann auch leicht gewellt sein, wobei eine leichte Wellung wünschenswert ist. Außerdem treten längere Haare an Bauch und rechts und links der Blume auf.
  Die Augen sollten dunkel sein. Blaue Augen sind erlaubt. Nicht erwünscht sind weiße Tiere mit roten Augen ( Albinos) !  Es treten sehr viele verschiedene Farben und Strukturen des Fells auf. Es sind  auch alle Zeichnungsmuster erlaubt.
Durch das geringe Alter dieser Rassen treten noch viele Abweichungen zum oben beschriebenen "Idealbild" auf.

 

 

NEDERLANDSE HANGOOR DWERG (NHD)

Geschichte

Der Nederlandse Hangoor Dwerg (NHD) besteht seit über 30 Jahren und entstand aus einer Verpaarung zwischen Deutschem Widder und Hermelinkaninchen. Nach einer Reihe von Jahren war ein Miniatur-Deutscher Widder entstanden, der zu der Zeit dem heutigen NHD wenig ähnelte.

Körperbau

Die Tiere werden nach dem Standard des Nederlandse Konijnenfokker Bond (Niederländische Kaninchenzüchter Bund) gezüchtet, worin beschrieben wird, wie der NHD aussehen soll.

Nach diesem Standard sollen die Tiere einen kurzen, gedrungen Typ mit einer gut abgerundeten Hinterseite (dies nennt man die Hinterpartie) haben. Das Gewicht liegt zwischen mindestens 1150 Gramm bis höchstens 1650 Gramm. Die Vorderläufe sollen kräftig sein und das Fellhaar ist schön glatt. Der Kopf soll möglichst eine schöne dicke und runde Form haben und die Ohren, die zwischen 21 und 26 cm lang sein dürfen, sollen straff entlang des Kopfes hängen, mit der Schaalöffnung nach innen, ohne Falten. Die Ohren sind löffelförmig und an den Enden abgerundet. Fernerhin sind Anforderungen gestellt an die Farbe und Zeichnung bei gescheckten Tieren.

 Anerkannte Farben:

Grau - Perlfeh- Eisengrau – Blaugrau- Schwarz- Blau- Seperator- Thüringer- Weiss- Siam Gelb- Braun Marder- Dunkel Braun Marder- Siam Blau- Sallander- Chinchilla (vorläufig anerkannt) – Russenfarbig (vorläufig anerkannt). Ferner gescheckt in den meisten vorher erwähnten Farben.

 

http://www.nederlandsehangoordwergenclub.nl/

 

 

 

 

powered by Beepworld